Kathrin Friederike Müller
Kathrin Friederike Müller
Bestätigte E-Mail-Adresse bei uni-muenster.de
TitelZitiert vonJahr
Frauenzeitschriften aus der Sicht ihrer Leserinnen. Die Rezeption von Brigitte im Kontext von Biografie, Alltag und Doing Gender.
KF Müller
33*2010
Merkel als ‚einsame Spitze ‘. Eine quantitative Inhaltsanalyse zum Geschlechterverhältnis von Spitzenkräften in den Medien
J Röser, KF Müller
Ungleich mächtig. Das Gendering von Führungspersonen aus Politik, Wirtschaft …, 2012
132012
‚Merkels Dekolleté'als Mediendiskurs. Eine Bild-, Text-und Rezeptionsanalyse zur Vergeschlechtlichung einer Kanzlerin
M Lünenborg, J Röser, T Maier, K Müller, E Grittmann
na, 2009
132009
Gender analysis of mediated politics in Germany
M Luenenborg, J RöSER, T Maier, KF Mueller
2011). Gendered Transformations. Theory and Practices on Gender and Media …, 2011
112011
Häusliches Medienhandeln zwischen Dynamik und Beharrung: Die Domestizierung des Internets und die Mediatisierung des Zuhauses 2008–2016
J Röser, KF Müller, S Niemand, U Roth
Mediatisierung als Metaprozess, 139-162, 2017
92017
Das Besondere im Alltäglichen: Frauenzeitschriftenrezeption zwischen Gebrauch und Genuss
KF Müller
Alltag in den Medien–Medien im Alltag, 171-187, 2010
92010
Medienethnografische Porträts als Auswertungsinstrument: Techniken der kontextsensiblen Rezeptionsanalyse
J Röser, KF Müller, S Niemand, C Peil, U Roth
Auswertung qualitativer Daten, 193-207, 2018
62018
Werte und Normen als Sollensvorstellungen in der Kommunikationswissenschaft
AF Zillich, C Riesmeyer, M Magin, KF Müller, S Pfaff-Rüdiger, ...
Publizistik 61 (4), 393-411, 2016
62016
Convergence in Domestic Media Use? The Interplay of Old and New Media at Home
KF Müller, J Röser
Media Convergence and Deconvergence, 55-74, 2017
42017
„Werte normen, Normen werten.“ Theoretische und methodische Herausforderungen bei ihrer Analyse.
C Riesmeyer, AF Zillich, S Geise, U Klinger, KF Müller, C Nitsch, ...
Verantwortung – Gerechtigkeit – Öffentlichkeit. Normativität in den Medien …, 2016
3*2016
Theoretisches Kodieren von Interviewmaterial
KF Müller
Praxis Grounded Theory, 149-168, 2018
22018
Der Domestizierungsansatz
J Röser, KF Müller
Qualitative Medienforschung. Ein Handbuch, 156-163, 2017
22017
Wie Paare Second Screen beim Fernsehen nutzen: Eine ethnografische Studie zur Mediatisierung des Zuhauses
KF Müller, J Röser
Ko-Orientierung in der Medienrezeption, 137-155, 2017
22017
Decoding media images of political leaders: The perspective of young adults on the relation of gender and power
KF Mueller
Interactions: Studies in Communication & Culture 2 (3), 261-277, 2012
22012
Geschlechtsgebundene Erfahrungen aushandeln–Freiräume schaffen: Die Rezeption von Frauenzeitschriften als Reaktion auf mediale und lebensweltliche Ungleichheiten
KF Müller
Ungleichheit, 261-277, 2012
22012
Das mediatisierte Zuhause im Wandel: Eine qualitative Panelstudie zur Verhäuslichung des Internets
J Röser, KF Müller, S Niemand, U Roth
Springer-Verlag, 2019
12019
Norms as Regulating Factors for Self-Disclosure in a Collapsed Context: Norm Orientation Among Referent Others on Facebook
AF Zillich, KF Müller
International Journal of Communication 13, 20, 2019
12019
Die Online-Avantgarde: Eine kontrastierende Studie zur Konvergenz im häuslichen Medienhandeln
J Röser, KF Müller, S Niemand, U Roth
Das mediatisierte Zuhause im Wandel, 231-271, 2019
12019
Wie man auf Facebook kommunizieren sollte. Selbstbestimmtes Medienhandeln auf Social Network Sites.
KF Müller, AF Zillich
M&K Medien & Kommunikationswissenschaft 66 (4), 428-445, 2018
12018
„Ein schön schrecklicher Fortschritt “. Die Mediatisierung des Häuslichen und die Entgrenzung von Berufsarbeit
KF Müller
M&K Medien & Kommunikationswissenschaft 66 (2), 217-233, 2018
12018
Das System kann den Vorgang jetzt nicht ausführen. Versuchen Sie es später erneut.
Artikel 1–20