Follow
PD Dr. Kathrin Friederike Müller
PD Dr. Kathrin Friederike Müller
Universtität Rostock, Institut für Medienforschung
Verified email at uni-rostock.de - Homepage
Title
Cited by
Cited by
Year
Frauenzeitschriften aus der Sicht ihrer Leserinnen. Die Rezeption von Brigitte im Kontext von Biografie, Alltag und Doing Gender.
KF Müller
32*2010
Das mediatisierte Zuhause im Wandel: eine qualitative Panelstudie zur Verhäuslichung des Internets
J Röser, KF Müller, S Niemand, U Roth
Springer-Verlag, 2019
222019
Merkel als ‚einsame Spitze ‘Eine quantitative Inhaltsanalyse zum Geschlechterverhältnis von Spitzenkräften in den Medien
J Röser, KF Müller
Ungleich mächtig, 37-64, 2014
172014
‚Merkels Dekolleté'als Mediendiskurs. Eine Bild-, Text-und Rezeptionsanalyse zur Vergeschlechtlichung einer Kanzlerin
M Lünenborg, J Röser, T Maier, K Müller, E Grittmann
na, 2009
172009
Häusliches Medienhandeln zwischen Dynamik und Beharrung: Die Domestizierung des Internets und die Mediatisierung des Zuhauses 2008–2016
J Röser, KF Müller, S Niemand, U Roth
Mediatisierung als Metaprozess, 139-162, 2017
152017
Werte und Normen als Sollensvorstellungen in der Kommunikationswissenschaft
AF Zillich, C Riesmeyer, M Magin, KF Müller, S Pfaff-Rüdiger, ...
Publizistik 61 (4), 393-411, 2016
152016
Convergence in domestic media use? The interplay of old and new media at home
KF Müller, J Röser
Media Convergence and Deconvergence, 55-74, 2017
142017
Norms as regulating factors for self-disclosure in a collapsed context: Norm orientation among referent others on Facebook
AF Zillich, KF Müller
International Journal of Communication 13, 20, 2019
132019
Theoretisches Kodieren von Interviewmaterial
KF Müller
Praxis Grounded Theory, 149-168, 2018
122018
Gender analysis of mediated politics in Germany
M Luenenborg, J RöSER, T Maier, KF Mueller
2011). Gendered Transformations. Theory and Practices on Gender and Media …, 2011
122011
Medienethnografische Porträts als Auswertungsinstrument: Techniken der kontextsensiblen Rezeptionsanalyse
J Röser, KF Müller, S Niemand, C Peil, U Roth
Auswertung qualitativer Daten, 193-207, 2018
112018
Das Besondere im Alltäglichen: Frauenzeitschriftenrezeption zwischen Gebrauch und Genuss
KF Müller
Alltag in den Medien–Medien im Alltag, 171-187, 2010
92010
Sozial-ethische Vielfalt als Herausforderung an die allgemeine Didaktik
K Müller, A Pfrang
Vielfalt thematisieren–Gemeinsamkeiten und Unterschiede gestalten …, 2021
52021
Leistungsgerechtigkeit im Kontext von Inklusion
K Müller
Bildung und Leistung. Differenz zwischen Selektion und Anerkennung, 94-103, 2018
52018
Die Domestizierung des Internets zwischen Dynamik und Beharrung: Häusliches Medienhandeln 2008–2016
J Röser, KF Müller, S Niemand, U Roth
Mediatisierung als Metaprozess. Transformationen, Formen der Entwicklung und …, 2017
52017
Beyond classic mass media and stand-alone technologies: Using media online in the domestic sphere
KF Müller
European Journal of Communication 36 (1), 69-84, 2021
42021
„Ein schön schrecklicher Fortschritt “. Die Mediatisierung des Häuslichen und die Entgrenzung von Berufsarbeit
KF Müller
M&K Medien & Kommunikationswissenschaft 66 (2), 217-233, 2018
42018
Wie Paare Second Screen beim Fernsehen nutzen: Eine ethnografische Studie zur Mediatisierung des Zuhauses
KF Müller, J Röser
Ko-Orientierung in der Medienrezeption, 137-155, 2017
42017
Inklusion als Herausforderung an den Grundschulunterricht–Zur Bedeutung teilhabeorientierter Lernsettings
A Pfrang, K Müller
Mythen, Widersprüche und Gewissheiten der Grundschulforschung, 205-211, 2021
32021
Der Domestizierungsansatz
J Röser, KF Müller
Qualitative Medienforschung. Ein Handbuch 2, 156-163, 2017
32017
The system can't perform the operation now. Try again later.
Articles 1–20